Heiserkeit – der Weg zu einer belastbaren Stimme

Heiserkeit ist ein weit verbreitetes Problem.

Jetzt vor allem auch in der Erkältungszeit.

Oftmals passiert es, wenn man schon erkältet ist oder einfach einen anstrengenden sprechintensiven Tag hinter sich hat.

Was kannst du dagegen tun? Viele Ärzte raten meist zur Stimmschonung, Tabletten und Tee. Doch nicht alle Tabletten und Tee’s sind gut für deine Stimme. Stimmschonung ist auch nicht immer von Nöten. Wichtig ist, dass du nicht räusperst, sondern kurz hustest.

Trinke Tee’s die nicht austrocknen wie zum Beispiel abwechselnd Salbei, Echinacea, Kamille oder Cystustee. Süße ihn am besten mit Honig. Der Echinacea Tee und Cystus Tee wirken zusätzlich antibakteriell und antiviral und rückt so deiner Erkältung zu Leibe.

Um deine Stimmlippen zu entspannen gibt es 1-2 Techniken, die du von mir erfahren kannst, die dafür sorgen, dass du deine Stimme bald wieder einsetzen kannst.

Um gar nicht erst heiser zu werden, solltest du gewisse „stimmhygienische Maßnahmen“ beachten.

Spreche möglichst nicht in einer Umgebung mit viel Störlärm. Spreche deutlich und in einer für dich passenden Stimmlage.

Haben dir meine Tipps gefallen?
Möchtest noch mehr wissen, wie du deiner Stimme etwas Gutes tun kannst um eine wohlklingende und belastbare Stimme zu bekommen?
Dann schreib mir.
Oder buche ein Seminar bei mir…
Stimmseminar in München Anfang März 2019… nähere Infos bald!