Nicht hadern….

Für all diejenigen die gerade mit ihrem Schicksal hadern … sehr gut geschrieben

“Manchmal werden wir im Leben ausgebremst, um inne zu halten. Das Schlimmste, was du tun kannst, ist, dich dagegen zu wehren. Schaue hin; wer oder was setzt dir zu; warum lässt es dich zum jetzigen Zeitpunkt so massiv ein; ist dein Leben und das was du tust, für dich so noch stimmig; hast du ausreichend auf deine innere Stimme gehört; wo hast du dich für andere verbogen und bist dir selbst untreu geworden; etc. All diese Fragen bringen dich wieder ein Stück weit zu dir selbst zurück. Sie helfen dir, dich wieder zu erden und deinen eigenen Weg zu gehen.

Das ist wichtig für eine dauerhafte Gesundheit. Unabhängig von den “Marktschreiern”, die es nötig haben, lautstark auf sich aufmerksam zu machen. Wer oder was hält dich davon ab, ganz in deinem Tempo, deiner Natur gemäss, deinen eigenen Weg zu gehen? Bedenke, Hunde die bellen beissen nicht. Menschen die laut schreien, bringen die Leistung nicht. Sie kommen eher Gauklern gleich, die dir den vermeintlich glanzvollen Ruhm nur vortäuschen.

(von Gabi Stratmann)